Freitag, 10. Februar 2017

[HAARBANDE] Haarschmuck

 
Hallo ihr Lieben!

Wie versprochen nun im Rahmen der Haarbande mal ein längerer Post zum Thema "Haarschmuck". Ich hatte ja in den letzten Jahren ausgiebig die Chance im Rahmen des Haare züchtens einiges an Haarschmuck zu erwerben. Die großen Anlaufstationen für Langhaarschmuck sind Dawanda und Etsy, wo auch der meiste meines Haarschmucks her ist.

Alentejoazul


Die Forke von Alentejoazul war meine allererste Forke. Noch heute trage ich sie gerne, obwohl sie doch etwas knäpplich sitzt.

Angaben zur Forke:
  • Material Olivenholz; 3-zinkig; Nutzlänge: ca. 10cm

 
Alpenlandkunst


Im Zuge meines Rückschnitts wuchs bei mir der Wunsch nach mehr Holzforken, da viele Haarstäbe zunächst nicht mehr sicher zu halten schienen. Deshalb gab es drei Holzforken von ALK für mich. Leider muss ich sagen, dass sie etwas knapp sitzen, so dass ich sie in Zukunft nur noch in sehr straff gewickelten Dutts tragen kann.

Von links nach rechts:
  • Modell Africa aus türkis gebeiztem Eschenholz; Nutzlänge: ca. 10cm
  • Modell Africa aus lila-violett gebeiztem Eschenholz; Nutzlänge: ca. 10cm
  • Modell Africa aus grün-schwarz gebeiztem Eschenholz; Nutzlänge: ca. 10cm


Eaduard Hairsticks


In der Vergangenheit waren Eds Haarstäbe für mich eine gute Möglichkeit einfache Acrylhaarstäbe für wenig Geld zu erhalten. Da ich aber jetzt u.a. auf aufwändigere Designs stehe, wird sich meine Anzahl an Stäben von ihm wohl nicht mehr erhöhen.

Von links nach rechts (die beiden hölzernen Geschenkstäbe kann ich nur von der Länge her beschreiben):
  • Pink Cow Acrylic Oversize; Gesamtlänge: 6 inches
  • Geschenkstab; Gesamtlänge: ca. 6 1/2 inches
  • Mint Water Acrylic Oversize; Gesamtlänge: 7 inches
  • Rose Water Mesh Acrylic Oversize; Gesamtlänge: 7 inches
  • Emerald Water Acrylic Oversize; Gesamtlänge: 7 inches
  • Pink Cow Acrylic Pair; Gesamtlänge: 6 inches
  • Geschenkstab; Gesamtlänge: ca. 6 inches


Elymwold


Elymwold ist ein Haarstabhersteller aus Australien. Nigels Stäbe waren einige der ersten Stäbe in meinem Besitz.

Von oben nach unten:
  • Sassafras mit lilanem Acryl Inlay; Gesamtlänge: 6 7/8 inches
  • Flame Sheoak mit rotem Acryl Inlay; Gesamtlänge: 6 5/8 inches
  • African bubinga mit grünem Acryl Inlay; Gesamtlänge: 6 3/8 inches

 
Feyri-Tail


Diese Stäbe habe ich über eine liebe LHNlerin erhalten. Leider verkauft sie wohl aktuell keine Haarstäbe über Etsy und Dawanda. Alle Haarstabe sind Custom Orders.

Von links nach rechts:

  • Ebenholz mit Inlays aus türkisen Süßwasserperlen; Gesamtlänge: 17,5cm
  • Passionwood Dymondwood mit Sternchen; Gesamtlänge: 17,5cm
  • Cocobolo mit Inlays aus rosanen Süßwasserperlen bzw. rosanem Glitzer; Gesamtlänge: 17cm
  • Applejack Dymondwood mit Glitzerinlay; Gesamtlänge: 17,7 cm
  • Twilight Dymondwood; Gesamtlänge: 17,5cm


Flexi8

Flexi8 begleiten mich fast seit Anfang meiner Haarzüchterzeit. Durch die Vielzahl an Designs und Größen ist irgendwie für jeden was dabei. Ich habe mir im Laufe der Jahre vor allem Flexis für Dutts und Half-Ups angeschafft.


Von oben links nach unten rechts:
  • Tiger Lily in S
  • Dolphin in S
  • Lovely Circle in S
  • Daisy in XS
  • Cosmic Moon & Sun in M
  • Tiger Lily in L


  • Celtic Knot in Mega
 
  • Ruby Bouquet in Mega
  • Heart Cross (?) in Mega (vllt. weiß ja jemand von euch den genauen Namen dieses Flexi8 Modells)


LadyIdun


Von LadyIdun besitze ich mittlerweile drei Stäbe, wobei die beiden kleineren Dymondwoodstäbe normal aus dem Shop gekauft wurden und die anderen vier Custom Orders waren.

Von links nach rechts:
  • Ruby Dymondwood; Gesamtlänge: 6 3/8 inches
  • Crystal Icicle Acrylic Slimmer Design; Gesamtlänge: 7 inches
  • Strawberry and Cream Acrylic; Gesamtlänge: 6 3/4 inches
  • New Dark Silver Night Acrylic; Gesamtlänge: 6 3/4 inches
  • Dark Forest Acrylic; Gesamtlänge 6 3/4 inches
  • Indigo Blue Dymondwood; Gesamtlänge: 6 3/8 inches


Senza Limiti

Nun kommen wir zu meinen teuersten Errungenschaften. Senza Limiti steht für sehr edlen, aber damit auch deutlich teureren Haarschmuck. Mein Wunsch ist ja irgendwann mal einen Buncage von SL zu besitzen. Als nächstes steht aber erstmal eine weitere - etwas kleinere - KPO auf meiner Wunschliste und vllt. noch ein Haarstab in einem floralen Design.

  • Chiodo mit lilaner Kugel; Nutzlänge: 16cm
  • Geschenkstab; Gesamtlänge: 16,5cm


  • Norsi; Nutzlänge: 13cm


  • KPO in Rosegold mit Nussholz und F5 Kugel; Nutzlänge: 16,8cm


  • KPO in Silber mit schwarzem Holz und B3 Kugel; Nutzlänge: 16,8cm

Soviel nun zu meinen aktuellen Schätzchen.
Was besitzt ihr so an Haarschmuck bzw. welche Haarschmuckwünsche habt ihr?

Nächsten Monat wird es bei der Haarbande einen "Haarigen Flashback Friday" geben. Dabei habt auch ihr die Möglichkeit euch zu beteiligen. Verfasst einen Beitrag zum Thema bzw. einen Post bei Instagram (am 10.03. um 18 Uhr) und verlinkt auf den entsprechenden Haarbandepost bzw. bei Instagram auf @haarbande.
Ich bin schon sehr neugierig, was uns alles an haarigen Flashbacks erwartet. Werde auch eifrig in meiner Fotokiste kramen und nach schönen alten Fotos suchen.

Sonntag, 5. Februar 2017

Haar-Update Februar 2017!

Hallo ihr Lieben!

Länger habe ich ja schon keinen Haarupdatepost gemacht, aber diesen Monat soll es wieder einen geben. Meine Haare wachsen grad entspannt vor sich hin und ich bin jeden Tag wieder erfreut über die Qualität und den allgemeinen Haarzustand. Ohne Färbereste sind sie einfach extrem unproblematisch und so pflegeleicht wie selten. Wie ihr seht, fühle ich mich also grad richtig haarig wohl. 

Wachstumstechnisch geht es gerade recht gemächlich voran - Winterschlaf ist auch bei den Haaren angesagt. Aber ich denke, dass der Klassiker bis spätestens Sommer auf jeden Fall geschafft sein wird.

Nächsten Freitag gibts hier wieder einen Haarbandepost. Dieses Mal ja zum Thema Haarschmuck, so dass euch ein sehr bilderlastiger Post erwartet, da ich wirklich alles abgelichtet habe, was in meinem Haarschmuck-Utensilo hängt.

Und nun hier die aktuellen 95cm S³ - das Foto ist echt eins meiner absoluten Lieblingsfotos ever :D!


Dienstag, 10. Januar 2017

[HAARBANDE] Haare schneiden


Hallo ihr Lieben! Diesen Monat soll es bei der Haarbande um das Thema "Haare schneiden" gehen. Gerade für Haarzüchter ist dies ja häufig ein recht leidiges Thema. Aus Angst bei einem Schnitt zuviel Länge zu verlieren, greift man eher selbst zur Schere als sich einem Friseur anzuvertrauen. In der vergangenen Zeit war das "Haare schneiden" für mich auch ein sehr prominentes Thema, so dass es gerade sehr gut bei mir passt, dazu einen Post zu machen. Aber erstmal ein bisschen Allgemeines aus den letzten Jahren, bevor wir zum Hier und Jetzt kommen.

Seit ich meine Haare züchte, habe ich beides schon gemacht - selbst geschnitten und schneiden lassen. Im Zeitraum von Sommer 2009 bis Frühjahr 2014 war ich nur einmal zum Spitzen schneiden beim Friseur. Sonst habe ich damals nur selbst etwas getrimmt bzw. längere Sessions zum Spliss schneiden eingelegt. Als erstes hatte ich dafür eine Haarschere von Basler, die leider aber relativ schnell abzustumpfen schien, so dass ich mir eine neue teurere Schere von Jaguar zugelegt habe, die mir noch heute immer mal wieder gute Dienste leistet.

Ab Frühjahr 2014 ließ ich dann wieder regelmäßig eine Friseurin an mein Haar, um dauerhaft eine schöne Kantenform zu gewährleisten. Bis Ende 2015 war ich dann jedes halbe Jahr bei ihr und ließ 3-5cm schneiden. Ich war/bin immer sehr zufrieden mit ihrer Arbeit. Man muss schon etwas Glück haben eine Friseurin zu finden, der man zu 100% vertrauen kann. Friseurbesuche sind bei mir deshalb sehr entspannt und mit keinerlei Nervenkitzel verbunden. Hier die Ergebnisse von zweien der Friseurbesuche - Herbst 2014 und Frühjahr 2015:



2016 war ich dann zunehmend genervt von meinen gefärbten Längen. Dies führte dazu, dass ich im Mai - wie auch schon hier auf dem Blog berichtet - selbst zur Schere griff und angelehnt an die Feye Methode zum Haare schneiden fast 15cm kürzte. Dabei wiederholte ich die Schritte am Zopfende zu schneiden (dafür machte ich einen Keulenzopf hinter dem Rücken) bzw. die Haare in zwei Partien nach vorne zu nehmen und dort die beiden Seiten zu schneiden solange, bis das Ergebnis mir zusprach.


Im Dezember war es dann aber soweit, dass ich mich entschied alle verbliebenen Färbereste auf einmal zu kürzen. Meine Friseurin schnitt 25cm ab, um dies zu erreichen. Die 25cm war wirklich das Minimum, das dafür abgeschnitten werden musste. Nach dem Schnitt waren meine Haare auf einer Länge von 94cm S³, was bei mir etwas mehr als Steißlänge entspricht. Mit dem Ergebnis war ich total zufrieden. Derzeit habe ich wohl etwas Probleme bei Frisuren, weil einfach etwas Länge fehlt bzw. die dicke Quaste gerne schnell mal aus der Frisur fällt, aber die Haarqualität entschädigt mich für alles.


Wie sieht es bei euch aus? Schneidet ihr selbst oder lasst ihr den Friseur ran? 

Nächsten Monat geht es bei der Haarbande um das Thema "Haarschmuck". Ich werde dazu zum einen mal meine ganzen Schätze zeigen und dann euch meine absoluten Lieblingsstücke in Action vorstellen.