Samstag, 16. Juli 2016

Frisurentutorial: Cinnamon Bun

Hallo ihr Lieben!

Neben meinem Lazy Wrap Bun Tutorial, das ich vor geraumer Zeit hier auf dem Blog vorgestellt habe, hatte ich auch noch ein Video zu einer weiteren meiner Standardalltagsfrisuren - dem Cinnemon Bun - erstellt. Dieses Video, das auch schon seit einer ganzen Weile bei YT online steht, möchte ich euch heute auch nochmal auf dem Blog vorstellen. Im Video werdet ihr sehen, dass ich ihn oftmals mit einem normalen Pferdeschwanz als Basis mache, um das Abrutschen den Dutts über den Tag hinweg zu verhindern. Nachts ist er in der Fassung ohne Zopfbasis meine absolute Lieblingsfrisur - hält gut, ist kompakt und es schläft sich hervorragend damit. Hairscroos/Spin Pins sind das A und O für mich bei dieser Frisur. Sie halten sie bombenfest, ohne dass es unangenehm ziept oder sonstwie schmerzt.

Und nun zum Video:


Hier auch nochmal ein Beispiel wie das Ganze dann fertig aussehen kann:


Wenn ihr noch Fragen zum Tutorial und der Frisur habt, fragt ruhig :)!
Euch allen ein schönes Wochenende!


Sonntag, 10. Juli 2016

[Haarbande] Es wird sommerlich - lange Haare im Sommer!


Hallo ihr Lieben!

Es ist wieder Haarbande-Zeit. Dieses Mal mit dem Thema "Lange Haare im Sommer". Wenn ich mich so umschaue, ist der Sommer oftmals Grund für viele Frauen ihre Haare zu kürzen, weil ihnen lange Haare im Sommer zu warm sind. Ich erinnere mich selbst noch gut dran, als ich mit 17 meine Haare auch auf eine "luftigen" kinnlange Frisur habe schneiden lassen. Mittlerweile mit deutlich längeren Haaren und diversen Frisurenskills ist das Thema "Hitzestau unter der Mähne" aber kein Thema mehr für mich. Haare hoch und gut ist. So sind hohe Duttfrisuren (z.B ein LWB oder Cinnamon Bun) an den heißesten Hochsommertagen bei mir eigentlich Standard - gerne auch überkopf geflochten angesetzt, so dass der Dutt möglichst hoch und gleichzeitig stabil ist.
Ich muss sogar mittlerweile gestehen, dass gerade der Sommer die Jahreszeit ist, in der ich gerne mal offen trage - trotz der Temperaturen. Gerade wenn die Haare frisch gewaschen sind, ist es eine Wohltat sie im Wind trocknen zu lassen. Und das Ergebnis ist meist schön luftig duftig - ich liebe es, wenn die Haare nach Natur und Sonne duften. Und es ist nicht nur einmal bisher vorgekommen, dass ich im Sommer einfach nur meinen Kopf unters Waschbecken gehalten und meine Haare komplett nass gemacht habe, um sie dann zur Kühlung offen trocknen zu lassen.

Der Sommer ist bei mir auch die Zeit, wo ich eher mal mit Pflegemethoden rumexperimentiere, da die Haare im Fall, dass ich nochmal waschen muss, schneller trocknen. So habe ich vor einigen Jahren im Sommer vermehrt mal mit Haarseife gewaschen bzw. probiere ich mich grade an Lavaerde - bisher übrigens mit keinem wirklichen Erfolg. So wasche ich derzeit meist zweimal pro Woche bzw. manchmal auch einmal dazwischen, wenn das Waschergebnis mir nicht zugesagt hat.

Sonnenschutz für die Haare ist meist kein Thema für mich. Beim Wandern gibts hin und wieder ein Bandana, aber sonst idR nichts. Wenn ich merke, dass meine Haare etwas gestresst sind, wird einfach ordentlich gekurt und/oder geölt im Anschluss. Ich halte es sowieso so, dass ich meist im September meine Haare vor dem Winter nochmal schneide und mich so der eventuell etwas trockenen Spitzen vom Sommer entledige. So gibt es bei mir einen halbjährigen Schneiderhythmus - im Frühling nach dem eventuell harten Winter und im Herbst nach den Belastungen des Sommers.

Einen Aspekt, den ich am Sommer haarspezifisch besonders liebe, ist das gute Wetter für Haarfotos :D. So kommen gerade in dieser Jahreszeit so viele Haarfotos zustande, wie sonst nie im Jahr. Spätestens jedes Wochenende gibt es ein paar Schnappschüsse vom Wochenendspaziergang. Außerdem fallen beim Urlaub in den Bergen auch immer einige tolle Fotos an. Dieses Jahr habe ich auch wieder vor eine haarige Fotoreihe von meinem Wanderurlaub in den Alpen zu erstellen.

Ein paar meiner liebsten Sonnenfotos der letzten Zeit (das aktuellste von gestern) habe ich jetzt noch für euch bereit. Ich liebe es einfach hier in meiner Heimatregion in Wald und Wiesen herumzustrolchen bzw. die malerischen Altstädte mit ihren Burgen und Schlössern zu erkunden.




Nächsten Monat wird es im Rahmen der Haarbande einen Favoritenpost geben, wo ihr einen kleinen Einblick in meine treusten Begleiter in haarigen Angelegenheiten bekommen werdet.

Viel Spaß noch mit den Posts der anderen zum Thema "Lange Haare im Sommer"!