Freitag, 25. März 2011

Frisuren Teil II - Geflochtener Chinese

Hallo ihr Lieben!

Nun präsentiere ich euch Teil II meiner Frisurenreihe. Ich habe lange überlegt mit welcher Frisur ich weitermache und habe mich schlussendlich für den Chinesen in geflochtener Form (geflochten deshalb, weil er in seiner Ursprungsfassung nur schlecht bei mir hält) entschieden.Verzeiht mir bitte die nervige Reflektion des Blitzes auf zwei Bildern - das Licht wollte nicht so wie ich wollte.

Material:
  • ein großes Haargummi
  • zwei kleine Haargummis
  • vier Hairscroos (Anzahl abhängig von Haardicke und -länge)
  • Haarstab (in meinem Fall jetzt ein relativ einfacher und dünner, weil ich keine anderen bisher besitze ;))
    Schritt 1 + 2:

    Analog zu Rosebun bzw. wird der Haarstab horizontal hinter das Zopfgummi gesteckt.


    Schritt 3:

    Nun beginne ich den rechten Strang von rechts unten über rechts oben nach links unten über links oben um den Stab zu wickeln (beschreibe also eine 8). Dann wird der Strang mit einer Hairscroo fixiert.


    Schritt 4:

    Analog verfahre ich mit dem linken Strang und stecke ihn wiederum mit einer Hairscroo fest. Die herausstehenden Zopfenden werden mit den verbliebenen Hairscroos fixiert.


    Ergebnis:


    Wenn ihr Fragen habt, dann fragt bitte nach. Nur keine Scheu!

    1 Kommentar: