Samstag, 5. März 2011

Dinge, die ich auch in 100 Jahren nicht lerne ...

Hallo ihr Lieben!

Es gibt echt Dinge, die ich für meinen Teil wahrscheinlich nie lernen werde. Die Tage ist mir nämlich in dieser Hinsicht wieder eine missliche Lage begegnet. Ich stehe ja schon seit ewigen Zeiten - gefühlt - mit meinen Augenbrauen auf Kriegsfuß. Würde ich sie gar nicht bearbeiten, hätte ich richtige Waigel-Gedenk-Brauen. Also ist immer munteres Zupfen angesagt, was mich oft schon an den Rand der Verzweiflung geführt haben, weil meine lieben Augenbrauen meist nicht so wollen, wie ich will.
Zu oft kam deshalb in der Vergangenheit schon der Gedanke vom Zupfen auf Rasieren umzusteigen. Also bin ich irgendwann mal zu dm und hab mir von ebelin Augenbrauenrasierer besorgt. 
Erst schien es immer meine absolute Rettung zu sein, aber dann bereute ich es eigentlich schon am Folgetag. Statt einzelner Minihaare, die nachwuchsen und mit einer helleren Spitze bedacht waren, wuchsen dann dunkle Stoppeln, die man sofort sah. 
So saß ich letztens morgens im Bad und bin auf Jagd nach den Stoppeln gegangen (die Haut, um die Augenbrauen ist immer noch am Leiden - trocken und empfindlich ohne Ende). Nur weil ich wieder mal so dämlich war den Rasierer zu benutzen und nun die Konsequenzen schultern muss.
Werde die Woche mal schauen, wo noch irgendwelche von diesen Augenbrauenrasierern rumliegen, um diese dann endgültig in die Tonne zu befördern und so nicht noch einmal diesen Fehler zu begehen.
Wünscht mir, dass ich es diesmal eingehalten bekomme ;)!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen